Diese Webseite verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren...

Mehrfrucht-Rharbarbergetränk mit nur 0,1 % Rhabarbersaft ist irreführend

2016-09-06 16:25

 Ein Getränk, das auf seiner Verpackung Himbeeren und Rhabarber verspricht, muss davon mehr enthalten als jeweils nur 0,1 Prozent. Dies entschied das Landgericht Amberg (Az: 41 HKO 497/16).

Das Erzeugnis trug Abbildungen von Himbeeren und Rhabarberstangen. Darunter befand sich der Zusatz "30 % Saftgehalt aus Frucht- und Gemüsekonzenmtraten". Das Getränk enthielt jedoch 28,5 % Apfelsaft aus Apfelsaftkonzemtrat sowie weitere Zutaten und lediglich 0,1 % Himbeersaft aus Himbeersaftkonzentrat und 0,1 % Rhabarbersaft aus Rharbarbersaftkonzentrat.

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen beanstandete, dass die Verpackungsgestaltung den Eindruck vermittle, dass das Getränk einen erheblichen Anteil Himbeer- und Rhabarbersaft enthalte. Dem schloss sich das Landgericht Amberg an.

Zurück